Sozialpädagogische Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe

Eltern mit Hörbehinderung möchten immer das Beste für ihre Kinder, aber manchmal gibt es Lebenssituationen, durch die sie an ihre Grenzen stoßen.

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist ein Unterstützungsangebot für Eltern, z.B. bei

  • der Erziehung ihrer Kinder

  • auffälligem Verhalten der Kinder

  • Problemen im Kindergarten oder in der Schule
  • Trennung oder Scheidung
  • der Verarbeitung von Trauer

  • finanziellen Schwierigkeiten
  • Wohnungsproblemen

  • Krisensituationen oder Konflikten

Bei der Erziehungsbeistandschaft stehen die Kinder und Jugendlichen, deren Eltern eine Hörbehinderung haben, im Mittelpunkt. Wir unterstützen sie bei familiären, schulischen oder sonstigen Problemen.

Was ist uns wichtig?

  • Unser Team besteht aus hörbehinderten und hörenden gebärdensprachkompetenten Pädagogen.
  • Alle Gespräche und Informationen über die Familie sind vertraulich, da wir selbstverständlich Schweigepflicht haben.
  • Nur mit dem Einverständnis der Eltern nehmen wir Kontakt zu anderen Stellen, Institutionen, Ämtern etc. oder zu anderen Personen auf.
  • Wir kommen zu den Familien nach Hause.

Wo möchten wir unterstützen?

  • bei Problemen in der Erziehung hörender oder hörbehinderter Kinder vom Kleinkindalter bis zur Volljährigkeit
  • Kinder bei der Bewältigung schwieriger Phasen
  • hörende Kinder beim Erlernen der Gebärdensprache ihrer Eltern
  • bei der Bewältigung von Alltagsproblemen
  • bei Elterngesprächen in Kindergärten und Schulen
  • bei der Organisation von Frühförderung für Kleinkinder
  • bei Fragen zur Partner- und Elternschaft
  • bei der Lösung von finanziellen Schwierigkeiten
  • bei der Beantragung und Beauftragung von Gebärdensprachdolmetschern
  • bei der Entwicklung der Kinder durch eine Analyse mittels Videobilder (Marte-Meo-Methode)